Neue Maßstäbe in der Wirbelsäulenchirurgie

Die Ziele: individuelle Wirbelsäulengeometrie wiederherstellen und Risiko von Anschlussdegenerationen vermeiden

Das vorrangige Ziel einer Wirbelsäulenoperation ist es, dass der Patient bis ins hohe Alter dauerhaft schmerzfrei beweglich ist. Um das erkrankte Segment bestmöglich zu therapieren, muss der Chirurg die individuelle Geometrie der Wirbelsäule so gut wie möglich wiederherstellen.
vertaplan ermöglicht  es Ihnen, die Operation softwaregestützt zu planen, die Wirbelsäulengeometrie exakt einzustellen und damit das individuelle Bewegungsprofil des Patienten wiederherzustellen.

Die Lösung: optimal geplante Operation und exakt eingestellte Wirbelsäulengeometrie


Planung in 4 Schritten für mehr Sicherheit und bessere Ergebnisse

Auf der Grundlage von radiologischen Aufnahmen berechnet die Software grad- und millimetergenau die optimale Einstellung der Wirbelsäulengeometrie und beachtet dabei die individuellen Bewegungsparameter des Patienten.

Integrierte Messfunktionen für die Berücksichtigung der sagittalen Balance erlauben es Ihnen, Rückschlüsse auf individuelle Abweichungen vom Gleichgewicht der Wirbelsäule im Vergleich zu statistischen Normalwerten zu ziehen.


Die Software vermisst Wirbelkörper und Bandscheibenfächer und liefert Ihnen automatisch einen Vorschlag, welches Implantat sich für den jeweiligen Patienten am besten eignet. Angezeigt wird ebenfalls, welchen Einfluss die Korrektur auf die angrenzenden Segmente und die Geometrie der gesamten Wirbelsäule hat.

Wegen dieser exakten Planung kann auf einige der sonst üblichen Röntgenkontrollen bei der Operation verzichtet werden, sodass sich die Strahlenbelastung für den Patienten verringert. Mit der Software vertaplan lässt sich die individuelle Anatomie des Patienten besser berücksichtigen und damit die Operation präziser planen und durchführen, so dass der dauerhafte Erfolg der Operation wahrscheinlicher als bei herkömmlichen Methoden ist.

 

Dem Patienten kann die präoperative Planung anschaulich demonstriert werden, wodurch das Verständnis und die Motivation für die therapeutischen Maßnahmen unterstützt werden.


Während der Operation unterstützt die Software den Chirurgen, indem sie die grad- und millimetergenaue Einstellung der Wirbelsäulengeometrie ermöglicht und die Auswirkungen der Korrektur auf die gesamte Geometrie der Wirbelsäule überprüft. Wegen dieser exakten Planung kann auf einige der sonst üblichen Röntgenkontrollen bei der Operation verzichtet werden, sodass sich die Strahlenbelastung für Sie als Patient verringert.

Aus allen Berechnungs- und Planungsdaten wird automatisch ein Bericht im PDF-Format generiert, welcher zur Dokumentation ausgedruckt und in die Patientenakte abgelegt werden kann. Präsentationen vor Kollegen oder Studenten sind eindrucksvoll darstellbar.


Die Software ermöglicht es dem Chirurgen, den operativen Eingriff im Vorfeld genau zu planen und das Operationsergebnis zu simulieren.

Sie können die Planung jederzeit, auch vom Schreibtisch aus, durchführen und in einen Arztbrief integrieren. Überdies kann mit der vertaplan-Software postoperativ die Evaluation der präoperativen Planung durchgeführt werden. Sie ist somit für die individuelle und systematische Qualitätssicherung der Ergebnisse erstmalig in der Routineversorgung einsetzbar. 


Was bietet vertaplan für Ihre Sicherheit und für eine optimale Patientenversorgung?

Durch den Einsatz der vertaplan-Software wird die Versorgungs- und Ergebnisqualität durch einen verbesserten Prozessablauf der präoperativen OP-Planung unterstützt. Die gezielte Planung wird durch die Software wesentlich vereinfacht und hilft damit ein schnelles, sicheres Umsetzen im täglichen Arbeitsablauf. Zudem sind diese Planungsprozesse nicht nur stabiler und damit weniger fehleranfällig, sondern sparen im Vergleich zu den bisherigen Verfahren auch Zeit.


Mit effizientem Bildmanagement Zeit und Geld sparen

Um die komplexen Abläufe im Klinikalltag für den Anwender einfach und zuverlässig zu gestalten, stellt die Software vertaplan eine zentrale Datenbank mit einer Schnittstelle zu PACS-Archiven1 weltweit vertretener Hersteller bereit. 

 

vertaplan ermöglicht den Import von DICOM-Röntgenbildern2 über die vertaplan Arbeitsstation. Die Schnittstelle lässt sich flexibel in die bestehende Klinik-Systeminfrastruktur integrieren und ist bedarfsgerecht für alle vertaplan Arbeitsplätze verfügbar. Das Resultat der optimierten Bildkommunikation zeigt eine verbesserte und schnellere Patientenversorgung in Ihrer Klinik. Sie sehen auf einen Blick, wo Daten eines Patienten verfügbar sind und in welchem Planungsstadium Sie sich befinden. 

 

Das moderne Bilddatenmanagement gewährleistet einen durchgängigen Arbeitsprozess vom Datenimport bis hin zu einem digitalen Bericht der Planung, welcher abschließend ausgedruckt werden kann. Auch das manuelle Laden der DICOM-Bilder von externen Datenträgern (z. B. von CD oder USB-Stick) bleibt weiterhin erhalten. So ist die präoperative Planung auch ohne Netzwerkanbindung jederzeit möglich.

 

vertaplan arbeitet auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Apple Mac OS und Linux und steht in verschiedenen Sprachvarianten zur Verfügung.  

 

1 Picture Archiving and Communication System

2 Digital Imaging and Communication in Medicine


OPS Code 5-83w.2 für die Computergestütze Planung von Wirbelsäulenoperationen

Die computergestützte Planung wird in der Wirbelsäulenchirurgie immer mehr zur Routine. Sie verhilft dem Operateur zu mehr Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und besseren Operationsergebnissen. Mit dem neuen OPS 5-83w.2 kann die computergestützte Planung nun auch codiert werden.

Benötigen Sie weitere Informationen oder haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an: +49 711 238 492 0 / info@spontech-medical.de